DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Daniela Schälchli für den Aufbau, die Leitung und das Vorantreiben der Softball Abteilung der DJK Lechhausen. Für ihre Verdienste bekam sie nach der, von Peter Grau vorgetragenen Laudatio von Herbert Zwirlein das DJK Ehrenzeichen in Bronze angesteckt.

Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch!

Nach langer intensiver Suche hat es Daniela Schälchli im Herbst 2000 geschafft, für sich und ihre neu gegründete Softballmannschaft, die Dirty Slugs Augsburg, ein Zuhause zu finden.
Der Sportverein DJK Lechhausen nahm die aufgeschlossene und sehr engagierte junge Frau mit ihren Mädchen auf und bot ihr so die Möglichkeit ihren Sport im Verein voran zu bringen. Dies gelang ihr mit viel Einsatz und Leistungsbereitschaft von Beginn an.Schon im nächsten Jahr konnte Daniela Schälchli ihre Frauschaft im offiziellen Spielbetrieb des Bayerischen Baseball- und Softball-Verbandes anmelden und die Saison in der Landesliga mit einem überraschenden 2. Platz beschließen.
Auch die nächsten Jahre waren von Danielas unermüdlichem Einsatz für ihr Team geprägt. Im Jahr 2002 konnte sogar schon der Aufstieg in die Bayernliga gemeistert werden. Zwei Jahre später konnten erstmal zwei Teams im Spielbetrieb gemeldet werden, was auf die konsequente Mitglieder- und Sponsorenwerbung von Daniela Schälchli zurückzuführen war. Beide Teams schlossen auch die kommende Saison wieder mit sehr guten Platzierungen in den jeweiligen Ligen ab.
Zu diesem Zeitpunkt hatten es schon einige ihrer Schützlinge in die Kader der Bayernauswahl und sogar der Nationalmannschaft geschafft.
Daniela Schälchli legte immer großen Wert auf die richtige Ausführung der Technik und förderte nicht nur sehr talentierte Spielerinnen, sondern gab jeder, die den Spaß am Softball entdeckt hatte, die Chance, ihr Bestes zu geben.
Sie gab ihren Spielerinnen auch die Möglichkeit mit international erfolgreichen Coaches während verschiedener Trainingslager, unter anderem auch im Ausland, Erfahrungen zu sammeln und ihre Fähigkeiten zu verbessern.
Im fünften Jahr bei der DJK Lechhausen erlangte Daniela mit ihrem Team den bislang größten Erfolg. Sie führte die Schnecken in der Bayernliga zum Vizemeistertitel und konnte sich in der folgenden Relegation den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, die Bundesliga, sichern.
Damit erfüllte sie nicht nur sich selbst sondern auch ihrem Team einen Traum.
Obwohl die erste Bundesligasaison nicht optimal verlief und am Ende aufgrund Personalsorgen der freiwillige Abstieg in die Bayernliga erfolgten musste, zeigten sich auch in dieser Situation die Qualitäten von Daniela.
Nach einer Umstrukturierung des Teams und der intensiven Suche neuer Spielerinnen konnte schon nach nur einer Saison in der Bayernliga wieder Bundesliga-Luft geschnuppert werden.
Bis zur laufenden Saison 2010 schafften die „Slugs“ jedes Jahr den Klassenerhalt und spielen weiterhin in der obersten Klasse Softball.
Ein weiterer Meilenstein der Abteilungsleitung von Daniela Schälchli ist der Feldbau auf dem Vereinsgelände der DJK Lechhausen. Auch dieses Ereignis wäre ohne ihre steten Bemühungen, so wahrscheinlich nicht zu verwirklichen gewesen.
Seit ihrem Eintritt in den Verein setzte sich die Abteilungsleiterin für ein eigenes Softballfeld ein. Im Jahre 2008 schaffte es die DJK Lechhausen mit vereinten Kräften und viel persönlichem Einsatz, diesen Traum zu erfüllen.
Seit dem Frühjahr 2009 kann Daniela Schälchli mit ihrem Team auf einer der schönsten Softballanlagen Süddeutschlands spielen.
Um ihrer Softball Begeisterung weiterhin Ausdruck zu verleihen engagierte sich Daniela auch überregional für diese Sportart. Sie ist Head-Coach des Bayernauswahl Juniorinnen-Kaders und arbeitet dort mit jungen Spielerinnen unter 19 Jahren.
Daniela Schälchli zieht sich nun langsam aus dem Softball-Sport zurück, um sich anderen Dingen zu widmen.
Wir wünschen ihr weiter so viel Enthusiasmus, Ehrgeiz und Liebe, wie sie uns gewidmet hat, und auch sonst alles Gute.