DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V.

 

Wir freuen uns sehr, euch unsere neue Abteilung vorzustellen:

Emanuel Cardoso leitet ab sofort die Abteilung Brazilian Jiu-Jitsu!

 

Brasilianisches Jiu-Jitsu (BJJ) ist eine Kampfkunst, die darauf spezialisiert ist, den Gegner ohne Schläge und Tritte im Bodenkampf durch Einsatz von Hebel- und Würgegriffen zu bezwingen, auch wenn dieser größer und stärker ist als man selbst. Ursprünglich zur Selbstverteidigung und für das Bestehen in regellosen Kämpfen entwickelt, ist es heute ein beliebter Wettkampfsport. Neben Bodentechniken werden auch Wurftechniken gelehrt. Beim Training stehen Spaß, Freundschaft und gemeinschaftliches Lernen im Vordergrund. Neulinge werden von erfahrenen Sportlern sanft an das „Rollen“ (Sparring/Übungskampf, im BJJ „Rollen“ genannt) herangeführt. BJJ fördert die körperliche Fitness, gibt Selbstvertrauen und macht einfach Riesenspaß!

Unsere Trainingszeiten sind dienstags und donnerstags von 18:00 bis 21:00 Uhr in der Schiller-Mittelschule im Gymnastikraum.

 

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

 

Endlich war es soweit und fast die komplette Abteilung konnte sich am 25.9.2020 auf den Weg in die Berge machen – Ziel: Das Jugendbildungshaus am Luegsteinsee. Nach ein paar zähen Stunden im üblichen Münchner Berufsverkehr kamen wir endlich bei strömenden Regen in Oberaudorf an. Nachdem die Kinder und Jugendlichen ihre Zimmer bezogen hatten, gab es erstmal typisch bayrisch zum Abendessen ein paar Leberkassemmeln. Dann stand ein langer und lustiger Spieleabend auf dem Programm, bis die Kinder und Jugendlichen gegen 23 Uhr langsam ins Bett gingen.

Der nächste Morgen begann leider wie der Freitag aufhörte, nämlich verregnet. Das machte den Teilnehmern aber nichts aus, denn nach einem reichhaltigen Frühstück gab es mehrere Teambuildung-Spiele, bei denen jeder seine Stärken zeigen konnte. Nach einem kleinen Mittagssnack gab es ausreichend Zeit zum Tischtennis- und Billardspielen im Freizeitraum der Hütte. Am Nachmittag stand dann ein Ausflug ins Hallenbad an. Frisch geduscht ging es dann wieder Richtung Hütte, in der die Trainer gleich ihre Kochkünste demonstrieren konnten. Im Speisesaal gab es keinen einzigen, der nicht satt wurde, sodass gleich der zweite Spieleabend folgen konnte.

Am letzten Tag war es zum Glück trocken und wir bekamen sogar vereinzelt ein paar Sonnenstrahlen ab. Das war auch gut so, denn wir wanderten bergauf Richtung Sommerrodelbahn. Für manche Kinder war es ihr erster Besuch bei so einer Gaudistrecke von der Mittelstation bis hinunter ins Tal. Nachdem jeder unten heil ankam, fuhren wir zurück ins Jugendbildungshaus, um alles aufzuräumen und die Koffer wieder zu packen. Die Rückfahrt blieb zum Glück staufrei. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr, in dem wir auf jeden Fall wieder diese tolle Hütte besuchen werden. Hoffentlich bei besserem Wetter…..

 

rodelbahn spieleabend

 

Endlich haben wir es geschafft!

Seit über 20 Jahren stand die alte Flutlichtanlage mit den Holzmasten auf unserem Fußballjugendfeld. Nachdem die Masten schon bedenklich schief standen und die alten Quecksilberlampen sehr energieintensiv waren und außerdem bald keine Ersatzteile mehr zu bekommen wären, haben wir uns entschlossen, beides auszutauschen. Dieser Entschluss ist uns durch eine Förderung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit deutlich leichter gefallen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: wir sparen bis zu 70 % an Stromkosten, wodurch sowohl das Klima als auch die Vereinskasse deutlich geschont wird. Durch die per App steuerbare LED-Beleuchtung ist die Ausleuchtung des Platzes und damit die Sicherheit unserer Kinder und Jugendlichen wesentlich verbessert worden. Das abendliche Training macht wieder richtig Spaß.

Wir danken dem Bundesministerium und allen, welche zu diesem Erfolg beigetragen haben!

 

Flutlichtanlagensanierung bildklima plakat mit Rand